Betriebspraktikum in der Schule: Tipps für Eltern und Schüler

17 Apr 2012

Im Betriebspraktikum erlangen Schüler Einblicke in die Arbeitswelt

Das Betriebspraktikum, welches man bereits in seiner Schulzeit machen muss, ist der erste Schritt in die Berufswelt. Hier haben Schüler die Möglichkeit eine bestimmte Branche kennenzulernen und so zu entscheiden, ob dieser Beruf etwas für sie ist. Ebenfalls bekommt man hier die Gelegenheit bestimmte ausgewählte Betriebe näher kennenzulernen. In einem Praktikum erhält der Schüler viele neue und interessante Eindrücke.

Das sollte man beachten

Jedoch nicht nur die Schüler, sondern auch deren Eltern, sollten einiges beachten, damit das Praktikum und der damit eventuell spätere Berufseinstieg zu einem vollen Erfolg werden. Um einen leichten Einstieg zu bekommen, welcher schon mit der Bewerbung beginnt, kann man sich viele wertvolle Tipps bei http://www.pauker.de/ holen.

10 wichtige Punkte, die man beachten sollte

  1. Pünktliches Erscheinen ist das A und O und zeigt die Zuverlässigkeit
  2. Höflichkeit gegenüber Mitarbeitern, Chefs und Kunden ist ebenfalls wichtig
  3. Vorgaben, wie beispielsweise Bestimmte Kleidung, sollten keinesfalls ignoriert werden
  4. Erledige Aufgaben bestmöglich, gewissenhaft und so zügig wie möglich
  5. Wenn etwas besonders interessant ist, diese Aufgabe von einem Praktikanten jedoch nicht gemacht werden darf, so halte Dich daran, die Vorgesetzten werden ihre Gründe haben
  6. Bei Erklärungen sollte man immer gut aufpassen, um nicht ständig nachzufragen. Sollte man jedoch wirklich etwas nicht verstanden haben, dann unbedingt nachfragen. Dies zeigt, in einem angemessenen Umfang, auch Interesse.
  7. Man sollte niemals gelangweilt herumstehen und auf Aufgaben warten. Besser ist es, wenn man selbst erkennt, wo man eventuell mit anpacken kann.
  8. Gerade beim Auftritt gegenüber Kunden, sollte man sich möglichst professionell verhalten und lieber einen Mitarbeiter fragen, bevor man etwas Falsches sagt.
  9. Leider gibt es auch Betriebe, in denen man als Praktikant nicht viel tun kann, zum Beispiel weil es zu gefährlich ist. Hierbei ist es wichtig geduldig zu sein. Wird man jedoch durchgehend nicht beachtet, so ist ein Gespräch mit dem Ansprechpartner wichtig, denn auch hier zeigt man wiederrum Interesse.
  10. Kaffee kochen, Fegen, etwas Putzen etc. gehört leider oft mit zu den Aufgaben eines Praktikanten. Zwischendurch ist dies auch vollkommen in Ordnung. Aber auch hier sollte man mit seinem Ansprechpartner ein Gespräch führen, wenn es sich um einen Dauerzustand handelt.

Ein Betriebspraktikum kann auch im Ausland absolviert werden:

Bild: panthermedia.net Cecile Agullo

Ähnliche Artikel:

  1. Tipps für Eltern: Fremdsprachen früh lernen
  2. Schülerkonto mit Startguthaben – Das sollten Eltern beachten
  3. Schreiben, lesen, rechnen: Der optimale Arbeitsplatz für Schüler
  4. Schule: Alles über den Unterricht in Hauswirtschaft
  5. Unterrichtsgestaltung: Tipps für angehende Lehrer

Tags: , , ,

Enders Campingtoiletten im Test

Enders Campingtoiletten im Test

Die Firma Enders Colsman kann sich zurecht einen Spezialisten für Outdoor Ausrüstung nennen. Die Angebote bedienen den Komfort Bereich, wobei gerade die Campingtoiletten auf große Beliebtheit stoßen. Das kommt nicht von ungefähr, sondern hat handfeste Gründe. Daher sollten Sie sich, um auch im Freien nicht auf den gewohnt komfortablen Toilettengang verzichten zu müssen, an diese

Kommentare deaktiviert
Urlaubsziele 2013

Urlaubsziele 2013

Haben Sie Ihren Urlaub für dieses Jahr schon gebucht oder entscheiden Sie sich kurzfristig, beispielsweise für einen Last-Minute-Flug? Noch ganz kurzfristig können Sie eine Reise in den Süden buchen und dabei sparen. Es muss allerdings nicht immer in den Süden gehen, denn Deutschland, Dänemark, Österreich und die Schweiz bieten wunderbare Ziele. Ziele in der näheren

Kommentare deaktiviert